Die Spielzeit 2019/2020

Premiere: 14 September 2019
Hermann Broch, Die Magd Zerline
Mehr als vierzig Jahre hat Zerline als Magd im Hause reicher Leute gedient. Auf schonungslose Art berichtet sie vom Schicksal ihrer Herrschaften. Und von ihrer eigenen Verstrickung in diese Schicksale. Von Liebe und Leidenschaft. Von ihrer abgründigen, lustvollen Begegnung mit dem Herrn von Juna, einem Don Juan. In der Inszenierung von Michael Gruner speieln Katharina Schumacher und Michael Schories

 

Premiere: 14 November 2019
Aischylos, Die Perser
Das älteste erhaltene Drama der Welt behandelt den Untergang der persischen Flotte in der Seeschlacht von Salamis aus der fiktiven Sicht des persischen Königshofs. Laut Regisseur Heinz-Uwe Haus ist „das alte griechische Theater wegen seiner großen Gefühle und bildmächtigen Geschichten unersetzlich, und es ist eine Übungsstätte der Demokratie, voller Hoffnung auf die evolutionäre Energien der Geschichte“.

 

Premiere: 5 Februar 2020
Willy Russell, Bildung für Rita
Die junge Rita will aus ihrem Leben als Friseurin ausbrechen und schreibt sich in einen Literaturstudiengang der englischen Fernuniversität ein. Der ihr zugeordnete Tutor, Frank, ist längst von seiner Universitätskarriere desillusioniert und flüchtet sich in Alkohol und Zynismus. Die Interaktion der beiden bleibt unerwartet und ist stets lebhaft, offen, ehrlich und tiefgründig komisch. Mit Annalena Müller und Cyrus Rahbar.

 

Premiere: 16 April 2020
Caroline Horton, Penelope—nacherzählt
Erleben Sie in dieser Komödie mit, wie Penelope ihren Mann, den griechischen Helden Odysseus, vor seinem Aufbruch in den Krieg bewundert, wie sie die Einsamkeit während seiner Abwesenheit meistert, und wie ihre gereifte Einstellung zum Krieg zum Ausdruck kommt, als Odysseus nach so vielen Jahren unerwartet zurückkehrt.