Aischylos
Die Perser

Das älteste erhaltene Drama der Welt behandelt den Untergang der persischen Flotte in der Seeschlacht von Salamis aus der fiktiven Sicht des persischen Königshofs. Laut Regisseur Heinz-Uwe Haus ist „das alte griechische Theater wegen seiner großen Gefühle und bildmächtigen Geschichten unersetzlich, und es ist eine Übungsstätte der Demokratie, voller Hoffnung auf die evolutionären Energien der Geschichte“


Regie
Prof. Dr. Heinz-Uwe Haus
Professor Dr. Heinz-Uwe Haus wurde an der Filmakademie Potsdam Babelsberg als Schauspieler ausgebildet und studierte an der Humboldt-Universität in Berlin Kultur-wissenschaft, deutsche Literatur und Theater-wissenschaft (Promotion). Seine künst-lerische Laufbahn begann er als Regisseur im Deutschen Theater Berlin und war Gründungsmitglied des Instituts für Theater Regie in Ostberlin, unter Manfred Wekwerth. Politische Betätigung im demokratischen Aufbruch. Seit 1997 Professur für Schauspiel und Regie an der University of Delaware, USA. Haus war Gast zent an zahlreichen Universitäten in Amerika und weltweit, und hat weltweit Regie geführt. Er gilt als einer der führenden Brechtregisseure unserer Zeit. Mit Griechenland und Zypern verbindet ihn eine besonders enge Zusammenarbeit. Aus dem griechischen Kanon inszenierte er Euripides, Die Hilfeflehenden (Berlin, 1980), Hekabe (Athen, 1983), Iphigenie in Aulis (Paphos 2005), Medea (USA und Paphos, 2001), Euripides/ Müller, Medea Material (Paphos 2000; USA 2000), Sophokles, Antigone (Oiniades, 1987,1988), König Ödipus, USA, 1994), und Aischylos, Die Perser (Droushia, Cyprern, 2006)

Mit

Andreas Brendel, David Gundlach, Daniel Meyer-Dinkgräfe und Britta Werksnis


Andreas Brendel absolvierte seine Ausbildung an der Schauspielschule Charlottenburg. Nach einem Festengagement an der Landesbühne Sachsen-Anhalt ist er freischaffend, mit Gast-rollen am Theater Eisleben und verschiedenen Theatern in Berlin. Er ist auch Musiker, u.a. mit der Band „Brendelson“.

  

David Gundlach ist gebürtiger Bremerhavener und absolvierte sein Schauspielstudium an der Hochschule für Musik und Darstellende Kunst Frankfurt am Main. Er hat an vielen Theatern gespielt, u.a. Schauspiel Frankfurt, Theater Heidelberg, Landesbühnen Sachsen, Boulevardtheater Dresden, und Zimmertheater Rottweil



Daniel Meyer-Dinkgräfe studierte in Düsseldorf und London, war Dozent für Theaterwissenschaft in Wales und England, und leitet seit August 2019 das piccolo teatro Haventheater in Bremerhaven.



Britta Werksnis ist Diplom-Psychologin und schloss 2018 ihr Schauspielstudium an der Akademie für Darstellende Kunst Bayern ab. Sie spielte u.a. am Akademietheater Regensburg, Theater auf Tour, und Freilandtheater Bad Windsheim.


Vorstellungen

Donnerstag, 14 November, 20.00

Hier klicken, um eine Karte für diese Vorstellung zu kaufen


Freitag, 15 November, 20.00

Hier klicken, um eine Karte für diese Vorstellung zu kaufen


Sonnabend, 16 November, 20.00

Hier klicken, um eine Karte für diese Vorstellung zu kaufen


Donnerstag, 21 November, 20.00

Hier klicken, um eine Karte für diese Vorstellung zu kaufen


Freitag, 22 November, 20.00

Hier klicken, um eine Karte für diese Vorstellung zu kaufen


Sonnabend, 23 November, 20.00

Hier klicken, um eine Karte für diese Vorstellung zu kaufen


Sonntag, 24 November, 18.00

Hier klicken, um eine Karte für diese Vorstellung zu kaufen


Donnerstag, 28 November, 20.00

Hier klicken, um eine Karte für diese Vorstellung zu kaufen


Freitag, 29 November, 20.00

Hier klicken, um eine Karte für diese Vorstellung zu kaufen


Sonnabend, 30 November, 20.00

Hier klicken, um eine Karte für diese Vorstellung zu kaufen


Sonntag, 1 Dezember, 18.00

Hier klicken, um eine Karte für diese Vorstellung zu kaufen


Donnerstag, 5 Dezember , 20.00

Hier klicken, um eine Karte für diese Vorstellung zu kaufen


Freitag, 6 Dezember, 20.00

Hier klicken, um eine Karte für diese Vorstellung zu kaufen


Sonnabend, 7 Dezember, 20.00

Hier klicken, um eine Karte für diese Vorstellung zu kaufen


Sonntag, 8 Dezember, 18.00

Hier klicken, um eine Karte für diese Vorstellung zu kaufen


Karten ab 9 September

Persönlich: Vorverkaufsstellen in Bremerhaven:

Nordsee Zeitung(Ober Bürger 48);

ADAC, Deichstraße 91d;

Telefon: Eventim Hotline 01806 570070;

Internet:

Hier auf dieser Webseite

www.eventim.de

Fragen zum Kartenvorverkauf:
0471 41830671